Schlagwort-Archive: Testleserunde

Clay Carmichael | Zoë

Standard

Die zwölfjährige Zoë zieht nach dem Selbstmord ihrer Mutter ein weiteres Mal zu einem unbekannten Mann: ihrem Onkel Henry. Henry, nur noch selten praktizierender Herzchirurg und Künstler, ist ein sehr zurückgezogener, kauziger  Mann. Für Zoë ist das nur ein kleines Übel, waren doch die vielen Exmänner ihrer depressiven Mutter Taugenichtse. Sie freundet sich mit einem streunenden Kater an und erkundet die umliegenden Wälder. Dort macht sie einige Entdeckungen: Ein weißes Reh streunt durch den Wald und wird von einem starken Beschützer begleitet, doch wer ist der junge Mann? Im nördlichen Wald entdeckt Zoë zudem eine verfallene Hütte und einen Wohnwagen. Gehören die beiden Funde zusammen? Bevor Zoë dieses Rätsel lösen kann, wird die Hütte verwüstet. Was steckt dahinter?

Clay Carmichael hat mit „Zoë“ ein Jugendbuch geschrieben, das auch Erwachsenen gefällt. Das junge Mädchen Zoë hat in ihrer Vergangenheit kaum Sicherheit und Geborgenheit kennengelernt und eine dicke Schutzmauer aufgebaut. Nach und nach erfährt man, wieso Zoë jeden auf Abstand hält und spricht wie eine Erwachsene. Sehr einfühlsam beschreibt Carmichael die Annäherung zwischen Zoë und ihrem Onkel Henry, der sich nach einem Schicksalsschlag ebenfalls von der Außenwelt zurückgezogen hatte.
Mal plätschert die Geschichte gemütlich vor sich hin, dann nimmt sie wieder Fahrt auf und man kann es gar nicht erwarten, die Seite umzublättern, um den Ausgang der Geschehnisse zu erfahren. Sehr schönes Buch nicht nur für junge Leser!

Advertisements

Testleserunden bei Lovelybooks

Standard

Ui, nach langer Zeit hab ich innerhalb einer Woche gleich bei zwei Testleserunden von Lovelybooks gewonnen! Da freu ich mich sehr. Allen Leseratten unter euch kann ich nur empfehlen, dort immer mal reinzuschauen und mitzumachen. Es gibt spannende Bücher zu gewinnen. Einzige Bedingung ist, dass man am Ende eine Rezension über das Buch schreibt. Während des Lesens hat man die Möglichkeit sich mit den anderen Testlesern – manchmal sogar dem Autor – auszutauschen.

Die beiden Bücher könnten unterschiedlicher nicht sein:

Pierre Franckh | Einfach erfolgreich sein

Klappentext: „Warum willst du erfolgreich sein?“ Bei dieser Frage kam Pierre Franckh, beliebter und hocherfolgreicher Buchautor, der scheinbar mühelos Glück und Erfolg in sein Leben zieht, ganz schön ins Straucheln. Erfolg bringt Geld, Sicherheit, Anerkennung, Bewunderung, Luxus – wer wollte das nicht? Doch ist das wirklich das, was uns motiviert? Und warum macht jemand weiter, der all dies schon erreicht hat? Pierre Franckh zeigt in „Einfach erfolgreich sein“, dass Erfolg wesentlich mehr ist als die Suche nach Anerkennung oder Geld. Erfolgreich sein heißt für ihn, den eigenen Lebensplan zu entdecken und diesem Ruf zu folgen.

Clay Carmichael | Zoë

Klappentext: Die zwölfjährige Zoë ist wild, unerschrocken und eigensinnig. Sie verlässt sich am liebsten auf sich selbst, zu oft ist sie enttäuscht worden. Mit Freundschaft und Familie hat sie wenig Erfahrung. Nach dem Tod der Mutter kommt Zoë zu ihrem Onkel Henry, einem Eigenbrötler, der in einem großen Haus am Waldrand lebt. Wird es wieder eine Enttäuschung? Zoë geht ihrer eigenen Wege. Bei langen Erkundungstouren im Wald stößt sie auf einen alten Wohnwagen. Wohnt darin der geheimnisvolle Junge, den sie im Schatten der Bäume vermutet? Eines Tages ist der Wohnwagen verwüstet. Spätestens jetzt muss sie herausfinden, was es mit dem Jungen auf sich hat. Doch dazu braucht Zoë Hilfe.