Neue Ordnung

Standard

Hallo liebe Leser! 😀

Es ist schon ein Weilchen her, seit es hier etwas neues zu lesen gab. Dennoch hat mein Blog regelmäßig Besuch. Jippi! Die Statistik zeigt jedoch, dass die meisten bei den Nähprojekten stöbern. Aus dem Grund habe ich mich entschieden, hier nur noch Nähprojekte und alles was damit zu tun hat zu posten. Für den Rest (Schreibwerkstatt-Artikel, Rezensionen, Rezepte usw.) gibt es ab sofort hier: All my thoughts … Einen euch bekannten Artikel hab ich dort auch gleich mal veröffentlicht.

Ich freu mich, wenn ihr auch dort regelmäßig vorbei schaut! 😀

Und wieder mal eine Brauttasche

Standard

Da in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wild geheiratet wird, bin ich fleißig am Taschen nähen für die Damen in weiß. Dieses Mal heiratet die Braut am 1. Oktober in einem Traum aus weiß und grau. Passend dazu gibt es eine Tasche. Der Wunsch war: schlicht und nicht zu viel Tüdelüt, aber innen bitte pink. Jawoll, wird erledigt. Ich hab ein paar Entwürfe gezeichnet und dann hat sich die Braut für eine weiß-graue Tasche entschieden, die mit Falten einen kleinen Hingucker erhält (und die mich fast den letzten Nerv gekostet haben :D).
Es gab nur am Ende leider ein Problem. Die Schiene des gekauften Taschenbügels ist so schmal, dass die vielen Stofflagen nicht rein passen. 😦 Menno. In Absprache mit der Braut werden nun oben ein paar Knöpfchen eingesetzt und fertig ist das gute Stück.

Zuerst werden die Stoffe und das Schnittmuster zurecht gelegt (der Bügel musste am Ende weichen):

Dann wurden die Teile ausgeschnitten und aneinander genäht:

Außen weiß und grau mit Falten oben und innen pink:

Liegt gut in der Hand und es passt alles rein, was eine Braut braucht:

Ferdinand von Schierach | Verbrechen

Standard

Ferdinand von Schierach ist seit 17 Jahren Strafverteidiger. In mehr als 700 Fällen hat er Kriminelle, Schwerverbrecher und Unschuldige vertreten. Aber mit der Schuld ist es so eine Sache. In 11 Kurzgeschichten berichtet er welch skurrile, unglaubliche und tragische Umstände zu Straftaten führen können. Ein spannender und lesenswerter Einblick in die Abgründe der Menschheit – vor denen niemand sicher sein kann.

Clay Carmichael | Zoë

Standard

Die zwölfjährige Zoë zieht nach dem Selbstmord ihrer Mutter ein weiteres Mal zu einem unbekannten Mann: ihrem Onkel Henry. Henry, nur noch selten praktizierender Herzchirurg und Künstler, ist ein sehr zurückgezogener, kauziger  Mann. Für Zoë ist das nur ein kleines Übel, waren doch die vielen Exmänner ihrer depressiven Mutter Taugenichtse. Sie freundet sich mit einem streunenden Kater an und erkundet die umliegenden Wälder. Dort macht sie einige Entdeckungen: Ein weißes Reh streunt durch den Wald und wird von einem starken Beschützer begleitet, doch wer ist der junge Mann? Im nördlichen Wald entdeckt Zoë zudem eine verfallene Hütte und einen Wohnwagen. Gehören die beiden Funde zusammen? Bevor Zoë dieses Rätsel lösen kann, wird die Hütte verwüstet. Was steckt dahinter?

Clay Carmichael hat mit „Zoë“ ein Jugendbuch geschrieben, das auch Erwachsenen gefällt. Das junge Mädchen Zoë hat in ihrer Vergangenheit kaum Sicherheit und Geborgenheit kennengelernt und eine dicke Schutzmauer aufgebaut. Nach und nach erfährt man, wieso Zoë jeden auf Abstand hält und spricht wie eine Erwachsene. Sehr einfühlsam beschreibt Carmichael die Annäherung zwischen Zoë und ihrem Onkel Henry, der sich nach einem Schicksalsschlag ebenfalls von der Außenwelt zurückgezogen hatte.
Mal plätschert die Geschichte gemütlich vor sich hin, dann nimmt sie wieder Fahrt auf und man kann es gar nicht erwarten, die Seite umzublättern, um den Ausgang der Geschehnisse zu erfahren. Sehr schönes Buch nicht nur für junge Leser!

Ohrringhalter

Standard

Am Wochenende fand der 18. Geburtstag meiner Cousine statt. Es war eine tolle Fete. Doch was schenkt man zu so einem besonderen Tag? Eine Tasche hat meine Maus bereits bekommen, da wollte ich mal etwas anderes ausprobieren. Ihre Lieblingsfarbe ist grün, also hab ich ihr grüne Ohrringe bei DaWanda (Shop: Phalaethia) gekauft. Nun musste nur noch eine schöne Verpackung her. Nach einigem hin und her hab ich alle Utensilien für einen Ohrringhalter besorgt: einen Bilderrahmen, eine mit Filz umhüllte Kordel und passendes Garn zum Befestigen der Kordel. Kleber und Stoff zum Beziehen hatte ich im Haus. Das ist das Ergebnis (probehalber mit meinen Lieblingen ausgestattet ;-)):

Granny’s (belated) birthday bag

Standard

Meine liebste Oma hatte im Juni Geburtstag. Kurz zuvor hatte sie mir erzählt, dass sie sich auch über eine Tasche freuen würde. Auf Grund der vielen Freizeitaktivitäten gab es für Oma nur einen Gutschein. Jetzt, ein paar Tage, bevor ich das nächste Mal in die Heimat fahre, hab ich ein Täschchen für Oma entworfen und genädelt. Ich finde sie chic – würde ich auch gerne tragen. 😀 Omas einziger Wunsch: Es müssen auch Arztbriefe ungeknickt reinpassen. Ja, ja, mit fast 90 ändern sich die Ansprüche an eine Tasche. Aber Omas Wunsch sei mir Befehl.

Das Schnittmuster für die Tasche. 3 Teile in einem Schnittbogen.

Passen die Farben zusammen? Mit oder ohne rotem Satinband? Mit!

Als erstes werden die Taschenhänkel genäht.
(Ich mag meinen neuen Nagellack 😀 Es ist Nr. 117 (grey cameo) von Artdeco)

Sieht auch mit Hänkeln gut aus. Dann kann’s ja jetzt los gehen.

Ein paar Stunden später ist das gute Stück fertig.

Im Detail …

Innen gibt’s ein Reißverschlussfach und Platz für alles andere (z.B. die Arztbriefe).