Wieder eine eReader-Hülle

Standard

Nach meinem Umzug hab ich es endlich, endlich geschafft, mal wieder das Nähmaschinchen rauszuholen und etwas zu nähen. Gewünscht war eine Hülle für einen eReader. Die Dinger erfreuen sich ja großer Beliebtheit. Ich hadere sehr mit mir. Grundsätzlich finde ich es toll für unterwegs, dass man auch einen 1000-Seiten-Schmöker einpacken kann und das Gewicht bleibt gleich. Aber zu Hause finde ich es schöner, ein ständig wachsendes Bücherregal zu haben. Auch wenn mir so langsam der Platz ausgeht.
Hat jemand meiner Leserschaft einen eReader und kann von den Vor- und Nachteilen berichten? Sind die Bücher, die man dann runterladen kann eigentlich billiger als normale „Papierbücher“?

Hier nun jedenfalls das Ergebnis meiner Näherei:

Advertisements

»

  1. ist ja witzig, das sind exakt meine gedanken zum eReader 😉 eigentlich liebe ich es, neue bücher anzufangen, wenn sie nach buch riechen und der rücken noch nicht zerknickt ist. und ich liebe es, ganze reihen im regal zu haben und von einem bücherzimmer zu träumen.

    aber unsere regale sind übervoll, mehr platz für regale gibts nicht und da wir in nicht allzuferner zukunft umziehen wollen, graut es mir vor bücherkisten.
    außerdem gibt es in der tat 1000seiten-bücher, so auch in meiner lesen-wollen-liste. und so begab es sich vor gar nicht allzulanger zeit, dass mein lieblingsmann mir einen reader samt 1000seiten-schinken zum geburtstag schenkte. und siehe, es ist ne tolle sache! weil ich so endlich mal das buch (natürlich in schicker, selbstgenähter hülle) mitnehmen kann, was ich sonst nie getan hab. und im bus, in der pause, beim kaffee etc. lesen kann.

    es wird sicher immer noch bücher geben, die ich gebunden haben möchte, weil sie schön sind oder zu ner angefangenen reihe gehören oder so. aber die vielen zusätzlichen, die ich einfach mal lesen will, die lad ich mir jetzt auf den reader. bissi billiger sind sie meist, es gibt überlegungen, jedem buchkauf eine kostenlose e-version hinzuzufügen. fänd ich toll. weil das mit dem verleihen wird mit reader natürlich schwierig. (hui, was ein langer kommentar!)

    liebe grüße, die paule

  2. Hallo Paule!

    Ich bin gerade umgezogen und habe echt geschipft angesichts der vielen Buchkisten, aber nun sieht es ja doch toll aus, wenn sie alle ordentlich im Schrank stehen. Ein bisschen Platz für ein Regal hab ich noch und irgendwann möchte ich mal ein Zimmer nur mit Büchern und großes Sessel haben … da kann ich doch dann kein Kindle reinstellen ins Regal 😀

    Das wäre natürlich toll, wenn es zu jedem Buch ne kostenlose e-Version gäbe!! Dann hat man beides. Da würde ich sogar ein paar Euro mehr für’s Buch zahlen. Na, also mal abwarten, wohin sich das alles entwickelt!

  3. Hallo Romy,

    hab auf meinem Blog auch mal meinen Senf zum Thema E-Books abgegeben. Es scheint, alle E-Book-Fans sind gleichzeitig auch Liebhaber vieler, dicker Bücher.
    Deine Readertasche ist übrigens sehr hübsch.

    Liebe Grüße aus Schweden,
    Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s