Alan Bradley – Mord im Gurkenbeet

Standard

Flavia de Luce, elf Jahre alt und mit einer heißen Leidenschaft zur Chemie gesegnet, lebt mit ihren zwei älteren Schwestern und ihrem Vater auf einem alten Familienanwesen. Dort mischt sie mit Vorliebe Gifte zusammen und probiert verschiedene Essenzen heimlich an ihren Schwestern aus, während der Vater die meiste Zeit mit seiner Briefmarkensammlung zubringt. Dieses Familienidyll wird jäh gestört, als Flavia eines Morgens einen Mann im Gurkenbeet findet, der just in diesem Moment sein Leben aushaucht. Der erste Verdacht fällt auf ihren Vater, der sich am Vorabend mit dem Verstorbenen gestritten hatte. Doch Flavia verlässt sich nicht auf Polizeiarbeit und ermittelt auf eigene Faust – liegt es doch auf der Hand, dass der Mann vergiftet wurde.

Wer einen typischen Krimi erwartet, wird enttäuscht sein. Dieser Roman hat viel mehr zu bieten als einen Mord, den es aufzuklären gibt: ein vorlautes, neunmalkluges Mädchen brilliert mit ihren Chemiekenntnissen, fragt den Dorfbewohnern Löcher in den Bauch, schafft sich unerlaubten Zutritt zu diversen Orten, an denen sie Informationen erhofft, klettert in luftige Höhen – und ist somit der Polizei meist einen Schritt voraus. Das Besondere an diesem Roman ist die wunderbare Sprache, in der er geschrieben ist. Sie ist so bildhaft und lebendig, wie sie kaum in einem Krimi zu finden ist. Ein wahrer Lesegenuss.

Sie schnappte nach Luft. Ihr Gesicht wurde erst rot und dann grau, als wäre sie vor meinen Augen in Flammen aufgegangen und zu einem Häufchen Asche verbrannt. Dann zog sie ein Spitzentaschentuch aus dem Ärmel, zerknüllte es und stopfte es sich in den Mund. So saß sie einen Augenblick lang stumm da, wiegte sich hin und her und biss auf ihr Spitzentaschentuch wie ein Seemann im 18. Jahrhundert, dem man gerade das Bein unterhalb des Knies amputiert.

Seite 77

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s