„That made my day“ – Auch Scheißkerle können einem freudige Momente bereiten

Standard

Sagen wir es mal so: Bisher war die Suche nach Mr Right nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Es sah immer mal danach aus, als könnte es ein Happy End geben, aber bald entpuppte sich auch dieser Prinz wieder als Frosch. So geschehen zum wiederholten Male Anfang des Jahres. Ich heulte mich also bei einer Freundin aus, dass es doch alles „Scheißkerle“ sind und ich ins Kloster einziehen werde.

Am Donnerstag dann traf ich mich mit besagter Freundin auf einen Kaffee und sie legte mir ein pinkes Buch auf den Tisch mit der Anmerkung: „Passt perfekt, wie ich finde. Vielleicht verstehst du die Männerwelt dann besser.“ Welches Buch das war? Das aktuelle von Roman Maria Koidl. Titel: Scheißkerle. Warum es immer die Falschen sind.

That made my day!

Vor Begeisterung fiel ich meiner Freundin um den Hals. Nicht unbedingt, weil derartige Literatur „genau mein Ding ist“. Eher weil meine Freundin wirklich zugehört und eine ganz ungewöhnliche Lösung parat hatte. Der Titel war so sehr passend zur Situation, dass es gar nicht mehr traurig war. Und ganz unerwartet ein Geschenk zu bekommen, ist natürlich auch immer toll. Und so kam es, dass mir „Scheißkerle“ ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Gibt es auch nicht oft 😉

PS: Sobald ich das Buch durch habe, gibt es natürlich eine Rezi. Es ist interessanter als gedacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s