J.D. Robb – In den Armen der Nacht

Standard

Wir schreiben das Jahr 2059. Lieutenant Eve Dallas wird mitten in der Nacht zu einem grausigen Tatort gerufen. Eine ganze Familie wurde eiskalt ausgelöscht, nur die 9-jährige Tochter Nixie hat durch einen Zufall überlebt und musste die Tat mit ansehen. Was hat Familie Swisher getan, dass sie so ein Schicksal erleiden musste? Selbst die Haushälterin musste ihr Leben lassen.
Da zu erwarten ist, dass die Auftragskiller alles andere als amüsiert sein werden, wenn sie feststellen, dass ihnen ein Familienmitglied entwischt ist, bringt Dalles Nixie kurzerhand in ihrem eigenen Zuhause unter. Und das, obwohl Dallas mit Kindern überhaupt nichts anfangen kann. Aber Nixie vertraut dem Lieutenant und ihrem Mann Roark und treibt Dallas somit bis an ihre eigenen Grenzen. Immer wieder sieht sie sich selbst in dem kleinen Mädchen, das so viel Leid ertragen muss. Wird sie sich auf den Fall konzentrieren und ihn lösen können? Sie muss, denn sie hat es Nixie versprochen.
Ganz besonders beeindruckt hat mich das Kapitel, in dem Eve es Nixie ermöglicht ihre Familie in der Pathologie noch einmal zu sehen und sich zu verabschieden.

„Jetzt will ich meine Mutter sehen. Kommen Sie mit?“
Oh Himmel, dachte Eve, nahm aber Nixies Hand und trat mit ihr vor die Lade, die Morris aus dem dunklen Schubfach zog.
Eve kannte das Gesicht inzwischen gut. Eine hübsche Frau, die die Form des Mundes an die Tochter weitergegeben hatte. Jetzt war sie wachsweiß mit einem leicht überirdisch blauen Schimmer und war auch wachsweich, wie es bei Toten üblich war.
Nixies Finger zitterten, als sie die Hand ausstreckte und über die weiche, weiße Wange ihrer Mutter strich. Als sie den Kopf in Höhe der mütterlichen Brust auf das weiße Laken legte, stieß sie ein leises, schmerzerfülltes Jaulen aus.

Nora Roberts alias J.D. Robb schafft es immer wieder, dass man mit den Charakteren fühlt.
Ein sehr lesenswerter Krimi aus der Reihe um Eve Dallas.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s