A Girl’s Diary – Mein Romanblog

Standard

A Girl’s Diary ist aus einer Laune heraus entstanden. Ich habe schon immer gern geschrieben, aber es sehr lange Zeit vernachlässigt. Ich habe eine Möglichkeit gesucht, wieder damit anzufangen, ohne gleich ein ganzes „Werk“ auf ein Mal schreiben zu müssen. Inzwischen macht es richtig Spaß, hat eine kleine Fangemeinde bekommen und entwickelt sich ganz gut.
Inzwischen ist mir aufgefallen, dass es auch seine Tücken hat, wenn man jedes Kapitel sofort veröffentlicht. Man kann dann nicht mehr zurück. Es ist schwierig, die Personen intensiv zu entwickeln und an der Story dran zu bleiben. Ich habe natürlich grob einen roten Faden, aber nicht mehr. Meist bin ich am Ende selbst überrascht, was diesmal wieder passiert ist.
Momentan jedoch (wir sind ja schon bei Kapitel 21), stehe ich vor der Entscheidung, wie genau es mit Sady weitergehen soll. Sie hatte eine recht turbulente Zeit und fährt nun für 3 Wochen nach London, um dort zur Ruhe zu kommen und zu entscheiden, wie es weitergehen soll. Den Job aufgeben? Weitermachen und hoffen, dass alles wieder ins Lot kommt? Momentan bin ich mir da noch nicht so sicher – was zur Folge hat, dass ich eine längere Schreibpause mache und die Leseratten schon nach neuen Kapiteln fragen 🙂
Am Sonntag soll ja das Wetter schlechter werden, mal sehen, ob ich Sady in eine neue Richtung schicke …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s